WAHLBEZIRK I

Dogern

Lauchringen

Waldshut-Tiengen

Weilheim

KREISTAGSWAHL

KANDIDATEN FÜR BEZIRK 1

HARALD EBI

 – Listenplatz 1 –

Für Mittelstand und Handwerk. 
Für besseren und flexibleren Bürgerservice. Für eine eigene Hochschule in unserer Region. Für bezahlbaren Wohnraum für alle. Für eine innovative Region.“
  • 59 Jahre alt

  • selbständiger Dachdeckermeister

  • 1. Vorsitzender FDP Kreisverband Hochrhein

  • Mitglied Stadtrat Waldshut-Tiengen, Kreisrat Waldhut-Tiengen

mehr erfahren (Videos) >

OLIVER BIER

 – Listenplatz 2 –

Für Verbesserung im Verkehr und Internet. Für ein ausgebautes Kulturangebot. Für Familienförderung und Freizeitspaß. Für den Mut sich zu verändern.“
  • 54 Jahre alt, verheiratet, 2 Kinder

  • Gastwirt, gelernter Schreiner

  • Inhaber eines Campingplatzes

  • Hobbys: Ski fahren, tauchen, Gartenarbeit

mehr erfahren (Videos) >

GÜNTER HERMLE

 – Listenplatz 3 –

"Für ein ausgebautes und siche­res Radwegekonzept in Stadt und Kreis."
  • 68 Jahre alt

  • Zimmermeister

ANDREAS GAMP

 – Listenplatz 6 –

"Für die Förderung von Ausbildungs­plätzen, damit es wieder mehr Lehrlin­ge gibt."
  • 52 Jahre alt

  • Bäcker u. Konditormeister

HARALD WALDE

 – Listenplatz 5 –

"Für den Mittelstand und die Unter­nehmer in der Region. Für den Abbau unnötiger Bürokratie. Für eine vernünf­tige Digitalisierung des Landkreises."
  • 43 Jahre alt

  • Bankkaufmann

DR. ROLAND SCHMID

 – Listenplatz 4 –

Für eine bessere medizinische Versor­gung im Landkreis Waldshut. Für eine Verbesserung der ambulanten und stati­onären Pflege. Für weniger Bürokratie.
  • 55 Jahre alt 

  • verheiratet, 6 Kinder

  • Allgemeinmediziner, Hausarzt in Dogern

mehr erfahren (Videos) >

 

RAIMUND WALDE

 – Listenplatz 7 –

Für die Förderung des Tourismus und des Kulturangebots. Für den Ausbau der A 98 und den Bau einer 2. Rheinbrücke bei Waldshut.“
  • 72 Jahre alt

  • Großhandelskaufmann

DIETER GERSTNER

 – Listenplatz 8 –

"Für einen Gemeinderat der darauf achtet dass die beiden großen Ortstei­le nicht unterschiedlich gefördert und gleich wichtig behandelt werden."
  • 75 Jahre alt

  • Kaufmann i.R.

BERNHARD OEHLER

 – Listenplatz 9 –

Für weniger Bürokratie und eine schlanke Verwaltung. Für einen vernünftigen Umgang mit Steuergeldern. Für eine weitere Rheinbrücke.“
  • 37 Jahre alt, verheiratet

  • Dipl. Verwaltungswirt (FH)

GIUSEPPE MEZZERO

 – Listenplatz 10 –

"Für eine bessere Stadt."
  • 37 Jahre alt

  • Selbständiger Gastwirt

MONIKA MITTICH-EBI

 – Listenplatz 11 –

"Für eine gute Bildung. Für die Verbes­serung der Land- und Forstwirtschaft."
  • 45 Jahre alt

  • Hotel-Restaurantfachfrau

  • Ortsvorsitzende FDP Mittlerer Hochrhein

mehr erfahren (Videos) >

MELANIE SCHLEITH

 – Listenplatz 12 –

"Für innovativen und nachhaltigen Tourismus."
  • 36 Jahre alt

  • Restaurantfachfrau

KONSTANZE SIEBLER

 – Listenplatz 13 –

"Für Barrierefreiheit in der Region - für mehr Platz und einfacherer Wege für Rollstuhl und Kinderwagen. Für mehr Sauberkeit im Landkreis."
  • 73 Jahre alt

  • Kauffrau I.R.

SVEN HILPERT

 – Listenplatz 14 –

"Für einen Laden auf der Bergstadt, damit die Einkaufswege nicht mehr so lang sind und mehr zu Fuß gemacht werden kann."
  • 40 Jahre alt

  • Servicefachangestellter

FRANZ-JOSEF REINHARD-JANOWITSCH

 – Listenplatz 15 –

"Für Sie. Für jetzt."
  • 65 Jahre alt 

  • Metzger

RUDOLF KRÄMER

 – Listenplatz 16 –

"Für einen schnellen Weiterbau der Autobahn-Umgehung Waldshut. Für eine zweite Rheinbrücke beim Zollhof Waldshut."
  • 58 Jahre alt

  • Verbundzusteller

SALVATORE D'ACUNTO-PIETRZAK

 – Listenplatz 17 –

"Für Raum für Familien."
  • 45 Jahre alt

  • Hotelfachmann

FÜR SIE. FÜR JETZT. #für.jetzt
26. Mai 2019
KOMMUNALWAHLEN
EUROPAWAHLEN UND
© 2019 FDP Hochrhein